Was ist Mikrobiologie?

Mikrobiologie ist der Zweig der Biologie, der sich mit der wissenschaftlichen Forschung an Mikroorganismen befasst, d.h. an allen Bakterien, Pilzen und sogar Viren, die für das menschliche Auge nicht sichtbar sind.

Der mikrobiologische Bereich ist riesig und entwickelt sich ständig weiter. Die wissenschaftliche Forschung hat bisher nur 1% aller in der Natur vorkommenden Mikroorganismen untersucht.

Mikrobiologie: Wichtigste Anwendungen

Die Mikrobiologie findet Anwendung in Industrie, Universitäten und Forschungsinstituten, hauptsächlich in den folgenden Bereichen:

 

  • Pharmazeutische und Biotechnologie

Die Mikrobiologie bedient sich der so genannten biologischen Kultur: es handelt sich um die programmierte, kontrollierte, selektive Vermehrung von Mikroorganismen mit Bedingungen, die genau für ihre Vermehrung geschaffen werden.

Die Ergebnisse dieser Tests sind für den pharmazeutischen Sektor, für die Identifizierung der Bakterien und Viren, die Krankheiten und Infektionen verursachen, und für die anschließende Forschung nach Medikamenten, die diese bekämpfen können, von wesentlicher Bedeutung.

 

  • Mikrobielle chemische Umweltanalyse

Wie z.B. die allgemeine Analyse von alle Arten von Wasser, trinkbar und nicht trinkbar.

 

  • Lebensmittel und Kosmetika

Diese Industrien befassen sich auch mit spezifischen Bakterien, die die Eigenschaften ihrer Halbfertig- und Fertigprodukte beeinflussen können.

Was die Lebensmittelindustrie betrifft, so geht es hauptsächlich um frische Lebensmittel (Teigwaren, Molkereien) und rohen Fisch, aber im Allgemeinen auch um die Bestimmung der Haltbarkeit des Produkts.

Für die Kosmetikindustrie hingegen dürfen die Bakterien die Eigenschaften des Produkts nicht beeinträchtigen, da es mit der empfindlichen menschlichen Haut in Kontakt kommen muss.

Klimaschrank mit Licht

Entdecken Sie die neuesten Funktionen der FDM Growth Chambers.

Merkmale einer mikrobiologischen Klimakammer

Im Allgemeinen wird im Zusammenhang mit einer Klimakammer für die Mikrobiologie der Begriff Inkubator verwendet. 

Wir haben Ihnen bereits über den Unterschied zwischen einem Inkubator und einer Klimakammer berichtet.

In diesem Fall ist jedoch eine Parallelität zulässig, da ein Instrument für mikrobiologische Anwendungen sowohl hinsichtlich des Temperaturbereichs als auch der Testkomplexität einfachere Eigenschaften aufweist als Klimakammern, die für zyklische Tests ausgerüstet sind. 

Sehen wir uns unten an, was die Hauptmerkmale einer mikrobiologischen Klimakammer sind:

 

  • Temperatur und eingebauter Programmgeber

Die Temperaturanforderungen einer Kammer für mikrobiologische Analysen erfordern eine äußerst genaue und homogene Kontrolle des Parameters.

Die Homogenität verhindert das Austrocknen der Probe, die Nichtveränderung dient der Schaffung und Erhaltung eines idealen Lebensraumes für die Vermehrung des Mikroorganismus.

Eine Folge dieser Anforderung ist der Regler, mit dem diese Kammern ausgestattet sind und der es nicht ermöglicht, automatische Temperaturzyklen zu programmieren.

Die Temperatur muss in einem Bereich stabil gehalten werden, der normalerweise zwischen 30° und 50° liegt, aber selten -10/70° übersteigt.

Im Falle eines Gasbedarfs, z.B. CO2, muss auch die Gasspannung im gesamten Volumen des Instruments und für die gesamte Dauer der Prüfung homogen sein.

 

  • Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung

Bei Brutschränken für die mikrobiologische Analyse ist die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit oft unerlässlich. Falls sie nicht vorhanden ist, sprechen wir von einer Temperierkammer.

Auch die Beleuchtung muss die Forderung nach Homogenität erfüllen. Die Positionierung der Lampen, horizontal oder vertikal, auf den Regalen oder an den Wänden, ist der Schlüssel für den Erfolg wissenschaftlicher Studien über Bakterien.

 

  • Sicherheit

Da die mikrobiologische Wachstumskammer mit Bakterien und Viren zu tun hat, muss sie absolute Sicherheit gewährleisten sowohl innen, um ein günstiges Umfeld für die Vermehrung von Mikroorganismen zu schaffen und die Reinigung nach Abschluss des Tests zu begünstigen, als auch außen, um potenzielle Gefahren für den Bediener zu vermeiden.

 

FDM Klimakammer für mikrobiologische Analysen

FDM Wachstumskammern mit Beleuchtung erfüllen alle oben aufgeführten Anforderungen.

Die verschiedenen Beleuchtungsarten bieten die Lösung für mikrobiologische Tests, Insekten- oder Pflanzenwachstum.

Alle unsere Klimakammern können mit einer Feuchtigkeitskontrolle ausgestattet werden.

Der stillFACE-Regler hält die Temperatur während der gesamten Testdauer stabil und homogen, und das Äußere aus rostfreiem Stahl gewährleistet sowohl die Robustheit der Ausrüstung als auch Sicherheit und einfache Reinigung für den Bediener.

Müssen mikrobiologische Tests durchgeführt werden?

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über die FDM-Wachstumskammern